"Noah" 9/16

Er sah zwar aus wie eine tote Giraffe, aber so sehen die heutigen Kräne auch noch aus.

Seit Gott Noah die genauen Zahlen der Tierarten und der mitzunehmenden Exemplare mitgeteilt hatte, pflegte Noah einen regen Briefwechsel mit dem Verein zum Schutze der Tierwelt, der direkt vom Ministerium für Umweltschutz finanziert wurde. Er bat um namentliche Benennung von je 2 Tieren jeder Art (in besonders bezeichneten Fällen sogar 7 Tiere), die der Verein für würdig und geeignet hielt, mitgenommen zu werden.

Der sehr ehrenwerte Vorstandsvorsitzende Sir Eliahim glaubte nicht an diese Weltuntergangstheorie, die seiner Meinung nach von der Opposition in Umlauf gesetzt worden war, um der jetzigen Regierung zu schaden. Er hielt allerdings Noah für einen der zahmsten Vertreter dieser Richtung, dazu für einen armen Irregeleiteten und nur aus diesem einen einzigen Grunde spielte er das "Spielchen" mit.

Die Erstellung der Liste dauerte nur um weniges länger als der Bau der Arche, obwohl der Verein zum Schutze der Tierwelt als kleines Anhängsel des Ministeriums für Umweltschutz mit nur 55 Mitarbeitern auskommen mußte, ganz im Gegensatz zu Noah, der ja, wie bekannt, über ungeahnte Heerscharen von Helfern verfügte.

Somit konnte das Beziehen der Quartiere beginnen.

Während Familie Noah zur Belustigung aller Zuschauer, die nun von der Vergnügungssteuer (sprich Besichtigungsgebühr) befreit waren, da Noah seine Zeit nicht mehr mit dem Einnehmen von Geld verplempern konnte, mit Sack und Pack, Kind und Kegel, Radio und Fernseher in die Arche einzog, waren ein Dutzend LKW's zum Vereinshaus des Vereines zum Schutze der Tierwelt unterwegs, um die dirt bereitstehenden und sich auf den "Ausflug" freuenden Tiere abzuholen.

Elfmal waren sie unterwegs, bis alle Tiere an der Arche standen. Sie mußten sich ordentlich nebeneinander aufstellen, während Noah aus einer großen Liste vorlas, wer in welche Kabine komme.

In den Gängen des gewaltigen Bauwerkes hatten sich die Familienmitglieder der Familie Noah aufgestellt, um den Tieren zu helfen, die sich nicht zurechtfanden.

Noahs oberstes Prinzip war: jedes Tier soll sich nach Möglichkeit ohne fremde Hilfe zurechtfinden. Jedes Tier begibt sich mit körpereigenen Fortbewegungsmitteln in seine Kabine.

Vorige Seite

Nächste Seite

Noah-Seite

Startseite