Hesselbach
(Figuren und Darsteller):
(Stand: 11.03.2013)

17.12.2012 Zum 100ten Geburtstag
von Wolf Schmidt (Babba Hesselbach)

Darsteller und Figuren sortiert nach Figuren
Darsteller und Figuren sortiert nach Darstellern
Detaillierte Informationen

Es ist originell, wieviele Hesselbachianer bei Edgar-Wallace-Filmen mitgewirkt haben,
Hans Clarin (sogar mindestens zweimal!), Edith Hancke, Georg Lehn, Otto Stern, ...
Auch in Tatorten haben viele mitgespielt, Ursula Köllner, Liesel Christ, Joost Siedhoff, Sophie Engelke, Helmy Schneider, Uwe Dallmeier, Heinz Kraehkamp.
Edith Hancke in mehreren Heinz-Erhardt-Filmen

Darsteller und Figuren, sortiert nach Figuren

Figur Darsteller
Amerikaner Hickman, Charles
Apotheker, Bären-Apotheke Zehlen, Egon
Arzt Krüger, Detlof
Ballmann, Hausmeister Wageck, Josef
Bauer, Frau Barthel, Lotte
Becker, Außendienstler Devaux, Danielo
Becker, Frau Dr. Bettin, Liselotte
Becker, Kriminalassistent Dallmeier, Uwe
Betzdorf, Hans-Ulrich, Chefredakteur von Heyden, Bogislav
im vierten Film: Regnauld Nonsens
Braun, Frau Binter, Grete
Brennicke, Marion Uhlen, Gisela
Brigitte Benz, Anneliese
Castell, Ulla Werth, Eva-Maria
Claudi Grübel, Ilona
Dengler, Kaufhausbesitzer Mitulski, Ernst-Walter
Dengler, Rolf Schrenk, Gunter
Dezernent Noack, Max
Diefenbach, Rektor Peters, Karl Heinz
Dieter, Partygast, Existenzialist Becker, Rolf
Dudenrod, Heidi Klostermann, Helene
Dudenrod, Heidi's Sohn und Sekretär Dybus, Günter
Elke, Lehrmädchen Bendig, Nora
Ems, Jenny Maybach, Christiane
Endenich, Herr Schmitz, Peter
Erich

Fritsch, Ekkehard
Erna Gewecke, Gudrun
Ernst Meuser, Karl-Hans
Erster Chef von Juliane Reiner Schönewolf, Kurt W.
Eßwein, Frl. Schneider, Helmy 
Faulstroh, Thomas Kraehkamp, Heinz
Feuerwehrkapellmeister Erle, Heinz
Flischmann, Frau Knott, Else
Flockenbusch, Agathe Hintze, Dorle
Franz, Onkel Luley, Karl
Freudenthal, Herr Franke, Willi
Fröhlich, Inge Monden, Christina
Fromm, Ulla Eggerth, Sabine
Hagenbuch, Bürgermeister Biondino, Willi
Hagenbuch, Günter Mag, Toni
Heinrich, Onkel Rühl, Karl
Hesselbach, Anneliese, älteste Tochter von Babba und Mamma,
verheiratete Schubert
Pfeil, Christl
Hesselbach, Eduard Schneider, Franz
Hesselbach, Heidi, jüngste Tochter von Babba und Mamma,
verheiratete Lindner
Kirstein, Rosemarie
Hesselbach, Karl "Babba" Schmidt, Wolf (eigentlich Wolfgang)
Hesselbach, Marie Mathilde Eleonore "Mamma" Christ, Liesel
Hesselbach, Peter, jüngster Sohn von Babba und Mamma Henkel, Dieter
Hesselbach, Willi, ältester Sohn von Babba und Mamma Siedhoff, Joost (Jürgen)
Hotelbesitzer Scherschel, Erwin
Hoxhohl, Brigitte (Biggy) Pohl, Witta
Irene Siegmayer, Ruth
Kallenborn, Katti Rahn, Marlene
Kameramann Möbius, Dieter
Kellnerin Schneider, Helmy 
Kiefer, Frl. Reinheimer, Henny
Klotz, Herr, Hotelbesitzer Riegler, Ado
Klotz, Rosi Mebs, Gudrun
Knell, Erich von Langheim, Götz
König, Monika Erber, Christl
Kommissar Morbitzer, Walter
Krähenstein, Aufnahmeleiter Stöwer, Heinz
Krausgrill, Herr Brake, Karl
Krausgrill, Rudi, Lehrbub Schwanda, Dieter
Kulau, Gustav Bieger, Wolfgang
Kunde in Bären-Apotheke Pielbusch, Heinz
Küster, Ingrid Kuschy, Karin
Lahmann, Frieda Engelke, Sophie
Laubinger, Erwin Elwenspoek, Hans
Lebrouille, André Dankus, Chris
Lebrouille, Hotelier Schäffer, Manfred
Lebrouille, Nicole Lutz, Marianne
LeFur, Denise Ferber, Felicitas
Liebenau, Elisabeth Quilling, Lieselotte
Liebenau, Elke Reschke, Karin
Liebenau, Herr Jacob, Paul Walter
Lilo Zimmermann, Ursula
Lindner, "Tutti" Teluren, Anneliese
Lindner, Fred Engel-Denis, Joachim
Lohmeier, Fräulein Cossaeus, Sophie
Loy, Setzer Schmidt, Wilhelm
Luise, Tante Großgarten, Traute
Martha Genzmer, Hertha
Meyer, Frau Dr. Geri, Iska
Meyer, Stadtrat Dr. Schepior, Hans
Moosbauer, Dr. Strassner, Fritz
Moosbauer, Frau Dr. Binter, Grete
Moosbauer, Klaus Ringer, Claus
Müller, Irene Rassaerts, Inge
Münzenberger, Arthur oder Ewald Strecker, Max
Münzenberger, Frau Jacobi, Flory
Nettelbeck, Frl. Wiedemann, Elisabeth
Niebüll, Herr Clarin, Hans
Noll, Hotelbesitzer Weinlein, Karl
Notar Apitius, Kurt
Otto, Ilse Ullerich, Almuth
Page Hotel Plischke Meuser, Karl Hans
Peters, Prokurist Herbert Ebelt
Petersen, Detlef Dallmeier, Uwe
Petersen, Frau Prokurist Quilling, Lieselotte
Pförtner Nonsens, Reno (Regnauld)
Pinella, Frl., "Pini" Schindler, Sybille
Pinsler, Berthold Schäfer, Harald
Pinsler, Herr Caroll, Niki 
Pippert, Frl. Teluren, Anneliese
Plischke, Trudi Hancke, Edith
Polizist Scherschel, Erwin
Polizist Pohle, Herbert
Polizist Lobewein, Georg
Pollenried, Herr Haller, Richard
Portier im Hotel in Cannes Altmann, Ernst
Puchel, Emmy Reichardt, Gaby
R. Kötzing, R. Amerbacher, Wolfgang
Redlitz, Michael "Mic" Persson, Ralph
Regisseur des Fernsehinterviews Schäfer, Harald
Reiner, Juliane Borck, Marianne
Sauerberg, Else Köllner, Ursula
Sauerberg, Fräulein Jaenicke, Käte
Schaaf, Frl. Wahl, Hannelore
Schäfer, Jutta Mack, Doris
Schlosse Breitenfeld, Horst
Schmalfeld, Hildegard Ottmar, Otti
Schneider, Helga Neuner, Helga
Schubert, Anneliese geborene Hesselbach Pfeil, Christl
Schubert, Karin Frank, Astrid
Schubert, Michael und Kläuschen (auch mal Alex genannt)  Hanke, Jochen und Jürgen
Schuss, Dr. Morbitzer, Walter
Siebenhals, Frau Wöhr, Lia
Sohms, Günther Dräger, Jürgen
Spaltnagel Stöwer, Heinz
Strohschneider, Herbert Kraus, Sepp
Stroitz, Hauptmann Krieg, Rudolf
Sulzmann, Bürgermeister Böhlke, Peter
Telefonistin Schneider, Helmy 
Tritschel, Frau Dr. Meklenborg, Friedl andere
Schreibweise (nach ihrerTochter):
Fridl Mecklenborg
Tritschel, Herr Dr. Lehn, Georg
von Rantrup, Baron von Langheim, Götz
von Rantrup, Frau Baron Uhlen, Gisela
von Rochwitz, Gerd Bieger, Wolfgang
Waldmüller, Herr Hospach, Viktor
Wilson, Jacky Clemente, Ralph René
Zimmermann, Chef der Setzerei und Betriebsobmann Stern, Otto
Zorn, Georg Allerson, Alexander
Zweiter Chef von Juliane Reiner Böckel, Alfred

 

Darsteller und Figuren, sortiert nach Darstellern

Darsteller Figur
Allerson, Alexander Zorn, Georg
Altmann, Ernst Portier im Hotel in Cannes
Amerbacher, Wolfgang R. Kötzing, R.
Apitius, Kurt Notar
Barthel, Lotte Bauer, Frau
Becker, Rolf Dieter, Partygast, Existenzialist
Bendig, Nora Elke, Lehrmädchen
Benz, Anneliese Brigitte
Bettin, Liselotte Becker, Frau Dr.
Bieger, Wolfgang Kulau, Gustav
Bieger, Wolfgang von Rochwitz, Gerd
Binter, Grete Braun, Frau
Binter, Grete Moosbauer, Frau Dr.
Biondino, Willi Hagenbuch, Bürgermeister
Böckel, Alfred Zweiter Chef von Juliane Reiner
Böhlke, Peter Sulzmann, Bürgermeister
Borck, Marianne Reiner, Juliane
Brake, Karl Krausgrill, Herr
Breitenfeld, Horst Schlosse
Caroll, Niki  Pinsler, Herr
Christ, Liesel Hesselbach, Marie Mathilde Eleonore "Mamma"
Clarin, Hans Niebüll, Herr
Clemente, Ralph René Wilson, Jacky
Cossaeus, Sophie Lohmeier, Fräulein
Dallmeier, Uwe Becker, Kriminalassistent
Dallmeier, Uwe Petersen, Detlef
Dankus, Chris Lebrouille, André
Devaux, Danielo Becker, Außendienstler
Dräger, Jürgen Sohms, Günther
Dybus, Günter Dudenrod, Heidi's Sohn und Sekretär
Ebelt, Herbert Peters, Prokurist
Eggerth, Sabine Fromm, Ulla
Elwenspoek, Hans Laubinger, Erwin
Engel-Denis, Joachim Lindner, Fred
Engelke, Sophie Lahmann, Frieda
Erber, Christl König, Monika
Erle, Heinz Feuerwehrkapellmeister
Ferber, Felicitas LeFur, Denise
Frank, Astrid Schubert, Karin
Franke, Willi Freudenthal, Herr
Fritsch, Ekkehard Erich
Genzmer, Hertha Martha
Geri, Iska Meyer, Frau Dr.
Gewecke, Gudrun Erna
Großgarten, Traute Luise, Tante
Grübel, Ilona Claudi
Haller, Richard Pollenried, Herr
Hancke, Edith Plischke, Trudi
Hanke, Jochen und Jürgen Schubert, Michael und Kläuschen (auch mal Alex genannt)
Henkel, Dieter Hesselbach, Peter
Hickman, Charles Amerikaner
Hintze, Dorle Flockenbusch, Agathe
Hospach, Viktor Waldmüller, Herr
Jacob, Paul Walter Liebenau, Herr
Jacobi, Flory Münzenberger, Frau
Jaenicke, Käte Sauerberg, Fräulein
Kirstein, Rosemarie Hesselbach, Heidi, verheiratete Lindner
Klostermann, Helene Dudenrod, Heidi
Knott, Else Flischmann, Frau
Köllner, Ursula Sauerberg, Else
Kraehkamp, Heinz Faulstroh, Thomas
Kraus, Sepp Strohschneider, Herbert
Krieg, Rudolf Stroitz, Hauptmann
Krüger, Detlof Arzt
Kuschy, Karin Küster, Ingrid
Lehn, Georg Tritschel, Herr Dr.
Lobewein, Georg Polizist
Luley, Karl Franz, Onkel
Lutz, Marianne Lebrouille, Nicole
Mack, Doris Schäfer, Jutta
Mag, Toni Hagenbuch, Günter
Maybach, Christiane Ems, Jenny
Mebs, Gudrun Klotz, Rosi
Meklenborg, Friedl
auch: Mecklenborg, Fridl
Tritschel, Frau Dr.
Meuser, Karl Hans Page Hotel Plischke
Meuser, Karl-Hans Ernst
Mitulski, Ernst-Walter Dengler, Kaufhausbesitzer
Möbius, Dieter Kameramann
Monden, Christina Fröhlich, Inge
Morbitzer, Walter Kommissar
Morbitzer, Walter Schuss, Dr.
Neuner, Helga Schneider, Helga
Noack, Max Dezernent
Nonsens, Reno (Regnauld) Pförtner
Ottmar, Otti Schmalfeld, Hildegard
Persson, Ralph Redlitz, Michael "Mic"
Peters, Karl Heinz Diefenbach, Rektor
Pfeil, Christl Schubert, Anneliese geborene Hesselbach
Pielbusch, Heinz Kunde in Bären-Apotheke
Pohl, Witta Hoxhohl, Brigitte (Biggy)
Pohle, Herbert Polizist
Quilling, Lieselotte Liebenau, Elisabeth
Quilling, Lieselotte Petersen, Frau Prokurist
Rahn, Marlene Kallenborn, Katti
Rassaerts, Inge Müller, Irene
Reichardt, Gaby Puchel, Emmy
Reinheimer, Henny Kiefer, Frl.
Reschke, Karin Liebenau, Elke
Riegler, Ado Klotz, Herr, Hotelbesitzer
Ringer, Claus Moosbauer, Klaus
Rühl, Karl Heinrich, Onkel
Schäfer, Harald Pinsler, Berthold
Schäfer, Harald Regisseur des Fernsehinterviews
Schäffer, Manfred Lebrouille, Hotelier
Schepior, Hans Meyer, Stadtrat Dr.
Scherschel, Erwin Hotelbesitzer
Scherschel, Erwin Polizist
Schindler, Sybille Pinella, Frl., "Pini"
Schmidt, Wilhelm Loy, Setzer
Schmidt, Wolf (eigentlich Wolfgang) Hesselbach, Karl "Babba"
Schmitz, Peter Endenich, Herr
Schneider, Franz Hesselbach, Eduard
Schneider, Helmy  Eßwein, Frl.
Schneider, Helmy  Kellnerin
Schneider, Helmy  Telefonistin
Schönewolf, Kurt W. Erster Chef von Juliane Reiner
Schrenk, Gunter Dengler, Rolf
Schwanda, Dieter Krausgrill, Rudi, Lehrbub
Siedhoff, Joost (Jürgen) Hesselbach, Willi, ältester Sohn
Siegmayer, Ruth Irene
Stern, Otto Zimmermann, Chef der Setzerei und Betriebsobmann
Stöwer, Heinz Krähenstein, Aufnahmeleiter
Stöwer, Heinz Spaltnagel
Strassner, Fritz Moosbauer, Dr.
Strecker, Max Münzenberger, Arthur oder Ewald
Teluren, Anneliese Lindner, "Tutti"
Teluren, Anneliese Pippert, Frl.
Uhlen, Gisela Brennicke, Marion
Uhlen, Gisela von Rantrup, Frau Baron
Ullerich, Almuth Otto, Ilse
von Heyden, Bogislav Betzdorf, Hans-Ulrich
von Langheim, Götz Knell, Erich
von Langheim, Götz von Rantrup, Baron
Wageck, Josef Ballmann, Hausmeister
Wahl, Hannelore Schaaf, Frl.
Weinlein, Karl Noll, Hotelbesitzer
Werth, Eva-Maria Castell, Ulla
Wiedemann, Elisabeth Nettelbeck, Frl.
Wöhr, Lia Siebenhals, Frau
Zehlen, Egon Apotheker, Bären-Apotheke
Zimmermann, Ursula Lilo

 

Figuren und Darsteller, detaillierte Informationen

 

Wolf Schmidt (natürlich auf einer eigenen Seite!)

Liesel Christ (natürlich auf einer eigenen Seite!)

Lia Wöhr (natürlich auf einer eigenen Seite!)

Sybille Schindler (auch auf einer eigenen Seite!)

Sophie Cossaeus (auf eigener Seite!)

Hans Clarin (auf eigener Seite!)

 

Joost (Jürgen) Siedhoff

Geboren 27.06.1926 (Dessau) (Wikipedia: 02.12.1926?)
Gestorben -
Bemerkungen - reiste nach den Hesselbachs mit eigenem Theaterensemble
- Staatstheater Stuttgart
- Prinzregententheater München
- Theater am Kudamm Berlin
- 1990/91 Salzburger Festspiele
- Kinofilme: "Das Geisterhaus", "Beyond the Sea", "Luther", ...
- Fernsehserien: "Diese Drombuschs", "Berlin, Berlin",
"Lindenstrasse", "Tatort", "Für alle Fälle Stephanie",
Tatort "Himmel und Erde" (1993),
"Praxis Bülowbogen", "Die Fallers", ...
Familie - Mutter Alma Siedhoff-Buscher, Innenarchitekt beim Bauhaus
- Vater Werner Siedhoff, Tänzer und Pantomime bei der bauhaus-Bühne
Figur der Sohn und (frühere) Prokurist Willi
Familie der Figur Babba, Mamma, ...
spielt mit
in Folgen
Folgen 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10
spielte auch in den Hörspielen und den ersten drei Kinofilmen den Sohn Willi

 

Else Knott

Geboren 7.12.1909 (Frankfurt/Main)
Gestorben 8.8.1975 (Frankfurt/Main), Krebs
Bemerkungen - wollte ursprünglich Malerin werden
- Besuch der Städelschule
- 1925 - 1927 Schauspielausbildung
- Engagements in Darmstadt, Essen, Köln, Hamburg
- in den 30ern auch Filme, "Morgenrot" mit Rudolf Forster und Adele Sandrock
- 1936 nach Auslandstournee Rückkehr nach Frankfurt, u. a. Gretchen in Goethes "Faust"
- ab 1940 Theater in Berlin und Straßburg
- bis 1942 klassische Theaterrollen
- ab 1945 wieder in Frankfurt, Brecht-Rollen und hessische Mundartstücke
- Hörfunk- und Fernsehauftritte im "Datterich"
- Spielfilm "Verdammt zur Sünde" (im Fernsehen als "Die Festung"), 1964, S/W
- 1967 40-jähriges Bühnenjubiläum am Frankfurter Schauspielhaus
- letzte Rolle: Mutter in "Baal" von Bertolt Brecht
- posthum Ehrenplakette der Stadt Frankfurt
Familie
Vater  - Buchdrucker
Tochter Eva 
Tochter Susanne 
Enkelin Katharine Cranz
Figur - in den Hörspielen: Cousine Erna
- in den Hörspielen: geschwätzige Nachbarin
- in den Kinofilmen: Mutter (Mama) Hesselbach
- in den Fernsehfilmen: Frau Flischmann, Besitzerin Lebensmittelgeschäft
Familie der Figur
Tochter - ?
Fast-Schwiegersohn - Gustav Kulau alias Gerd von Rochwitz, 18
spielt mit
in Folgen
18, 42

 

Käte Jaenicke

Geboren zu Lebzeiten angegeben: 22.3.1928 (Danzig), richtiger wohl 1923
Gestorben 1.11.2002 (München) (laut Zeitung wurde sie 79 Jahre?!, würde 1923 als Geburtsjahr bestätigen)
Bemerkungen - Serie "Alle meine Tiere"
- Auftritte in "Der Alte", "Derrick"
- Serie "Holocaust"
- Film "Die Blechtrommel"
- Serie "Neues vom Kleinstadtbahnhof",
hier bekam sie den Spitznamen "Suppenhuhn"
- 1984 "Abschied in Berlin"
Synchronsprecherin (Angela Lansbury)
Familie Tochter - Schauspielerin Anja Jaenicke
Figur - die erste Sekretärin mit Namen Fräulein Sauerberg
Familie der Figur
Cousine - Else
spielt mit
in Folgen
1, 2, 3

 

Die Firma Hesselbach, Druckerei und Verlagshaus

Geschäftsform GmbH
Gründer Adolf Müller
Ca. Sept. 1927 Gründung der Firma, nach dem vierten Film "I. W. Müller, Buchdruckerei und Verlagsanstalt"
50er Jahre Karl ("Babba") Hesselbach wird Prokurist,
übernimmt dann irgendwann und irgendwie 51 % der Firmenanteile,
wird Geschäftsführer,
übergibt Anteile an Marie ("Mamma") und Willi Hesselbach
Ca. 1960 Besitzanteile:
Adolf Müller  - 49 %
Karl Hesselbach - 31 %
Marie Hesselbach - 10 %
Willi Hesselbach - 10 %
März 1960 Adolf Müller stirbt und hinterläßt seine Anteile Irene Müller (Tochter?)
Besitzanteile:
Irene Müller  - 49 %
Karl Hesselbach - 31 %
Marie Hesselbach - 10 %
Willi Hesselbach - 10 %

Ein Aufsichtsrat wird eingerichtet mit der Mehrheit der Anteile von Irene Müller und Marie Hesselbach.
Marie Hesselbach wird Aufsichtsratvorsitzende, da Karl als Geschäftsführer und Willi als Prokurist nicht in den Aufsichtsrat dürfen. Agathe Flockenbusch wird 2. Geschäftsführerin.

Immer noch
März 1960
Agathe Flockenbusch verläßt die Firma nach kurzer Zeit wieder.
Irene Müller kann den durch sie angerichteten Schaden (für den sie haftet) nicht bezahlen und muß Karl Hesselbach dafür einen Teil ihrer Anteile (29 %) überlassen.
Besitzanteile:
Karl Hesselbach - 60 %
Irene Müller  - 20 %
Marie Hesselbach - 10 %
Willi Hesselbach - 10 %
August 1960 Irene Müller will Mäzenin eines Künstlers werden und benötigt dafür Geld, das sie nicht hat. Deshalb verkauft sie 10 % an Willi.
Besitzanteile:
Karl Hesselbach - 60 %
Willi Hesselbach - 20 %
Irene Müller  - 10 %
Marie Hesselbach - 10 %
Sept. 1962 35-jähriges Jubiläum
Mai 1963 Fred und Heidi Lindner übernehmen die Firma. Die Wochenzeitung "Weltschau" wird verkauft.
Besonderes Gedreht wurde (hauptsächlich nach Feierabend) in den Räumen des "Gießener Anzeigers".

 

Person, Figur Darsteller
der (spätere) Prokurist Fred Lindner, hat älteren Bruder Robert
Folgen 1, 2, 3, 4, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32, 33, 34, 35, 36, 37, 38, 39, 40, 41, 42
Joachim Engel-Denis, 07.11.1933 - 29.1.2013, Theater-Regisseur in Deutschland und der Schweiz, 1988 - 1990 "Beckett" /Anouilh, 1993 Stadtbühne Osnabrück, "Die Besessene".
Jetzt wohnhaft in Mainz-Budenheim, verheiratet mit Dagmar Sorel, Sohn Hans Engel.
Sohn Peter, bei der (verschollenen?) Neujahrsshow 1961 erstmals im Fernsehen vorgestellt, Folgen 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32, 33, 34, 35, 36, 37, 38, 39, 40, 41, 42
Dieter Henkel, gelernter Kaufmann und Bäcker, 03.08.1939 (Wuppertal-Elberfeld) - , aufgewachsen in Mannheim, bei Entdeckung Engagement am Schillertheater in Berlin, seit 1975 Theater-Direktor "Theater unterwegs", lebt heute in München
  Autogrammkarte:
spielte u. a. mit in der Serie "Kommissar Freytag"
spielte Pfarrer Blaschke 2005 im Film "Tote Hose - kann nicht, gibt's nicht"
Tochter Heidi, bei der Neujahrsshow 1961 erstmals im Fernsehen vorgestellt, Folgen 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29, 30, 31, 33, 36, 37, 38, 39, 40, 41, 42 Rosemarie Kirstein, 25.02.1940 (Berlin)- 18.01.1984 (München, 1985?), Selbstmord nach schweren Depressionen, Synchronsprecherin, z. B. 1972-1979 Lt. Uhura aus Enterprise, Ingrid Bergman in Casablanca u. a.,
als Schauspielerin "Der Gauner und der liebe Gott" (mit Gert Fröbe), "Der Kommissar", "12 Mädchen und ein Mann" (1959, mit dem am 24.08.2009 verstorbenen Toni Sailer und Margit Nünke)  u. a.
Buchhalter Arthur [in Folge 48 heißt er plötzlich Ewald!] Münzenberger, Folgen 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 21, 22, 23, 24, 27, 28, 29, 33, 37, 38, 40, 41, 42, 43, 44, 45, 46, 47, 48, 49, 50, 51 Max Strecker, 08.07.1906 (Stuttgart) - 16.02.1991 (München), schwäbischer Komiker, Volksschauspieler und Sänger, eine Tochter, Vater des Regieassistenten Frank Strecker (1941-27.3.2000)
spielte auch im vierten Kinofilm mit, aber als Buchhalter Mindelheimer
Zog zuerst mit Wanderbühne über Land
Filme "Orden für die Wunderkinder" (1963), "Drei Männer im Schnee" (1974), "Schwarzwaldfahrt aus Liebeskummer" (1974), "Zwei himmlische Dickschädel" (1974)
mehrere "Tatort"-Folgen, Serie "Münchner Geschichten" (1974)
veröffentlichte zusammen mit seinem Sohn Frank zahlreiche Schallplatten in schwäbischer Mundart
Frau Münzenberger, Folge 29, 33, 48 Flory Jacobi (Armide Valeska Florence Jacobi), 26.10.1902 (Wiesbaden) - 24.9.1981(Ettelbrück in Luxemburg), jüngere Schwester der Schauspielerin Eugenie Jacobi. Sie war sehr talentiert und spielte ("Wunderkind") zahlreiche Kinderrollen in Meiningen (Thüringen).  In späteren Jahren war die Künstlerin an vielen deutschen Bühnen tätig, so in Berlin, München, Stuttgart, Leipzig, Chemnitz; außerdem war sir eine bekannte Rundfunksprecherin, gab zudem Schauspielunterricht. Seit Mitte der 50er Jahre stand sie dann auch bei Film und Fernsehen vor der Kamera..
die zweite Sekretärin mit Namen Fräulein Sauerberg, Else, Cousine der ersten, spätere Frau Betzdorf (Folge 42), Folgen 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22, 24, 29, 30, 33, 35, 39, 42 Ursula Köllner, 1921 - 1996, spielte u. a. 1971 im Tatort "Auf offener Straße" als "Erna" mit
die Sekretärin Helga Schneider,
spätere Helga Hesselbach, Frau von Willi, Folgen 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 30, 31, 32, 33, 34, 35, 36, 37, 38, 39, 40, 41, 42
Helga Neuner, 10.06.1940 (München) -,verheiratet mit dem Komponisten Rolf Wilhelm (Bruder des Regisseurs Kurt Wilhelm)
"Das Dreimäderlhaus" (1958, mit Gustav Knuth, Karlheinz Böhm, Magda Schneider)
ihre Nachfolgerin als Sekretärin,
Jutta Schäfer, Folgen 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18
Doris Mack,
? -
der Lehr- (Leer-?) bub Rudi Krausgrill,
begeisterter Briefmarkensammler, Sohn von Präsident Krausgrill, Folgen 1, 2, 3, 4, 5, 6, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 20, 21, 22, 24, 29, 30, 38, 39, 42
"Herr Dirrekdärr"
Dieter Schwanda, 1948 -, Angestellter, in den 60er Jahren tatsächlich "Lehrbub", machte nach zwei Theateraufführungen lieber eine Lehre bei Lurgi in Bornheim, wo er (inkl. Tätigkeit bei einer anderen Firma und Selbständigkeit) rund 45 Jahre blieb.
Jetzt ist er verheiratet und ein zufriedener Rentner.
Chefredakteur Hans-Ulrich Betzdorf, Folgen 1, 2, 3, 4, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 22, 36, 41, 42 Bogislav von Heyden, 28.07.1898 (Hannover) - ?, hat auch im ersten Kinofilm mitgespielt, aber dort als Schiedsmann
Verheiratet mit Margaritha Cottmann, 4 Kinder.
Chef der Setzerei und Betriebsobmann, Zimmermann, Folge 2, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 17 Otto Stern, 14.12.1921 (Basel)  - 05.07.1996 (München), "Der Hund von Blackwood Castle", "Im Banne des Umheimlichen" (Wallace, 1968),
nicht identisch mit dem gleichnamigen Physiker, der 1943 den Nobelpreis für Physik erhielt!
Hausmeister Ballmann, Folge 1, 2, 3, 4, 6, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 16, 17, 18 Josef Wageck, ? - ?,
spielte im vierten Kinofilm den Hausmeister (!) Fuchslocher
Frieda Lahmann, Folgen 1, 2, 3, 4, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 14, 16, 17, 18 Sophie Engelke, 1933 - ?, Rundfunkmoderatorin,
spielte auch in allen vier Kinofilmen mit, in den ersten drei als Nichte (von Mutter Hesselbach) Waltraud, im vierten als Angestellte Waltraud Schulz (immer noch Nichte Waltraud?)
spielte u. a. in "Ein Fall für zwei" (1988) und "Tatort" (1985)
Emmy Puchel, Folgen 1, 2, 3, 4, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 16, 17, 18

(2. von links)

Gaby Reichardt, 08.06.1940 (Frankfurt, 1938?) -,  [in Harald Schäfers Buch fälschlicherweise als 'Reichhardt'  aufgeführt!], Rundfunkmoderatorin, ca. 1500 Sendungen für den HR,
seit 1970 im Staatstheater Mainz, spielte u. a. im "Polizeiruf 110" (1997),
sang zusammen mit "Adam und die Mickys"

(Aufnahmen ca. 2005)
Herr Loy, Setzer, 50 Jahre in der Firma, Folgen 4, 6, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 16, 17, 18, 20, 27, 35, 37, 41, 42 Wilhelm Schmidt, 05.02.1905 (Mainz) - ?, Opernsänger und Schauspieler
Kaufhausbesitzer Dengler, später Polizeidezernent (Folge 51), Folge 5, 43, 44, 45, 46, 47, 48, 49, 50, 51
[zum Namen: dengeln = scharfmachen, Sensen o. ä.]
Ernst-Walter (auch Ernstwalter) Mitulski, September 1898 (Danzig) - 28.12.1976 (Frankfurt)
Peters, Prokurist, Folge 5 Herbert Ebelt, ? - ?, auch Sprecher in Hörspielen,
z. B. "1414 geht auf Urlaub"
Feuerwehrkapellmeister, Folge 8, 30, 46 Heinz (auch Heiner genannt) Erle, spielte weitere kleine Rollen wie Briefträger etc.
Spielte mit in "Der kleine Vampir", Serien "5 Zimmer, Küche, Bad" und "Unser Dorf" (1973).
Mit Botho Jung im HR-Radio "Heiner und Philipp".
Frau Dr. Meyer, Gattin des Stadtrates Dr. Meyer, Sängerin, Folgen 7, 28, 32, 47 Iska Geri, ziemlich bekannte Chanson- und Schlagersängerin ("Ich wollt', ich wär' ein Huhn") und Kabarettistin der damaligen Zeit, 28.04.1920 (in Berlin als Hilde Priedöhl)- 10.04.2002 (Berlin), spielte mit in Spielfilmen "Immenhof" und "Monpti", zeitweilig mit Gert Fröbe verheiratet
Herr Dr. Meyer, Stadtrat, Folgen 7, 28, 32, 47 Hans Schepior, 1917 (Polen) - 1984 (Bad Homburg), damals ziemlich bekannter Musiker, Akkordeonist und Pianist (HR-Unterhaltungsorchester, "Blauer Bock")
Inge Fröhlich, zuerst Gast beim Betriebsausflug, später Schreibkraft / Sekretärin, heiratet dann weg, Folgen 11, 12, 13, 14, 15 Christina Monden, um 1939 - 06.12.1961 (München, wenige Monate nach Folge 15!), spielte mit im DDR-Spielfilm "Ein Mädchen von 16 1/2" (1958)
Irene Müller, Mitinhaberin, Folgen 4, 6, 9 Inge Rassaerts, ? - 
spielte mit in "Mädchen für die Mambo-Bar" (1959), "Der Alte", hält Textlesungen
Erwin Laubinger, Babbas Schulfreund, Folge 14 Hans Elwenspoek, 08.07.1910 (Kothen) - 13.01.1989 (Bonn),
spielte unter anderem in den "08/15"-Filmen mit, "Zwei blaue Vergißmeinnicht" und viele andere Filme.
"Wenn man baden geht auf Teneriffa" (1964, mit Heinz Erhardt und Peter Kraus)
Außendienstler Becker, Folgen 2, 4 Danielo Devaux, 13.12.1921 (Manebach) - ?, Schauspieler, Schauspiellehrer und Regisseur, z. B. "Die Kandidatin" (1975)
Lehrmädchen Elke, Rudis Freundin, Folgen 12, 14, 16, 17 Nora Bendig, ? -
Serien "Gute Zeiten Schlechte Zeiten", "Im Namen des Gesetzes"
Agathe Flockenbusch, Spezialistin, Folge 4 Dorle Hintze, ? - ? (nach Aussage von Günter Pfitzmann verstorben), Synchronsprecherin (u. a. Mireille Darc) und Kabarettistin, zeitweise Mitglied der Berliner Stachelschweine
Frl. Eßwein und andere kleine Rollen wie Kellnerin und Telefonistin, Folgen 10, 27, 37, 46, 47, 48, 51 Helmy Schneider
Tatort (2002+2007), "Schwarz greift ein", "Stadtklinik"
Herr Freudenthal, Folgen 11,12 Willi Franke, ? -
Spaltnagel, Folge 6 Heinz Stöwer, 13.04.1914 (Berlin) -, Schauspieler und Kabarettist, spielte auch im vierten Kinofilm mit als Chefredakteur Betzdorf
Aufnahmeleiter Krähenstein
(Andromeda Filmgesellschaft), Folge 17
Heinz Stöwer, s. o.
Kriminalassistent Becker, Folge 18 Uwe Dallmeier, 27.08.1923 (Dithmarschen) - 19.11.1985 (Westerland/Sylt), s. a. Stadtrat Prokurist Petersen, war auch Tatort-Kommissar
Gustav Kulau alias Gerd von Rochwitz, Heiratsschwindler und Trickbetrüger, potentieller Verlobter von Frau Flischmanns Tochter, Folge 18 Wolfgang Bieger, 18.05.1926 (Berlin) -
Ingrid Küster, Heidis Freundin, Folgen 19, 20, 22, 23, 24 Karin Kuschy, ? -
Porträtmaler Georg Zorn, Folge 21 Alexander Allerson, 19.05.1930 (Osterode) - , Synchronsprecher,
"Ludwig II", "Mein Name ist Nobody", "Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle", "Die Ente klingelt um 1/2 8" (1968, mit Heinz Rühmann), div. Fassbinder-Filme, 1977 Soft-Erotik-Filmchen "Das Teufelscamp der verlorenen Frauen"
Frau Dr. Tritschel, Mieterin, Folgen 22+27 Friedl Meklenborg, nach ihrer Tochter auch Fridl Mecklenborg,1906 - Januar 1975, in Frankfurt aufgewachsen, besuchte die Schauspielschule (1925-1927) zusammen mit Else Knott. Spätere Engagements in  Duisburg und Bochu, dann Staatstheater Wiesbaden.
1933 Heirat mit Kurt Sellnick, Regisseur, Stückeschreiber und Schauspieler am gleichen Theater. Da eine Nichte beim Hessischen Rundfunk arbeitete, ging sie einfach mal die Nichte besuchen, passte Wolf Schmidt auf dem Flur ab und da zwischen ihnen die Chemie stimmte, bekam sie eine Rolle. Es war ihre letzte Rolle.
Ihre Tochter wurde als "Hilke Müller"  Schriftstellerin.
Herr Dr. Tritschel, Folge 22 Georg Lehn, 07.02.1919 (Darmstadt) - 20.03.1996 (München), spielte unter anderem mit Freddy Quinn im Kinofilm "Nur der Wind", "Der grüne Bogenschütze", "Der plötzliche Reichtum ..."
Erna, Cousine von Heidi und Peter, verlobt mit
ihrem "werdschaftliche" Erwin, Folge 23
Gudrun Gewecke, ? -
Polizist, Folge 24 Erwin Scherschel, 1922 - 1997, s. a. Hotelier in Folge 40!
Monika König, Folge 24, 25, 27, 28, 29 Christl Erber, 06.04.1940 (Wien, 06.04.1944?), verheiratet mit Raimund Beil
Arzt, Folge 25 Detlof Krüger, 02.05.1915 (Rostock) - ?, Schauspieldirektor in Wiesbaden, Schauspieler, Regisseur, Synchronsprecher
Onkel Franz, Folge 26, 30 Karl Luley, 21.09.1887 (Frankfurt) - 10.03.1966 (Frankfurt), ziemlich bekanntes Frankfurter Original, Volksschauspieler, Urtyp des Altfrankfurters, verheiratet mit Gretel Friedrich
Martha, Frau von Franz, Folge 26, 30 Hertha Genzmer, 25.10.1896 (Halle / Saale) - 02.02.1971 (Wiesbaden), Leiterin einer Schauspielschule in Wiesbaden
Irene, Folge 26 Ruth Siegmayer, ? -, Synchronsprecherin, u. a. Brigitte Bardot in "Doktor ahoi"
Ernst, Folge 26, 30, 36, der mit dem "Häusche" Karl-Hans Meuser, 1927 - 12.04.1986 (Frankfurt), s. a. Hotelpage, Folge 49
Erich, Folge 26, Berliner Akzent Ekkehard Fritsch, 08.02.1921 (Berlin) - 04.11.1987, u. a. in "Die Wicherts von nebenan" u. v. m.
Notar, Folge 26 Kurt Apitius, ? (Leipzig) - ?
Frau Bauer, Haushälterin von Kommerzienrat Eduard Hesselbach, Folge 26 Lotte Barthel, 23.05.1912 - 31.03.1992, verheiratet mit Fritz Steidl
Stimme von Kommerzienrat Eduard Hesselbach,
Folge 26
Franz Schneider, 1885 (Darmstadt) - 01.02.1968 (Heusenstamm),
spielte im ersten Kinofilm mit als Beamter des Wohnungsamtes und im zweiten und dritten als Herr Müller
Herr Waldmüller, Nachbar, Mieter?, Folge 27, 42 Viktor (Johann) Hospach, 14.06.1904 (Hockenheim) - 12.08.1971 (Wiesbaden), Schauspieler, Opernsänger, spielte auch einen Gaswerk-Arbeiter in Folge 50
Ilse Otto, Bekannte von Frl. König, Folge 27 Almuth Ullerich, ? - , u. a. Moderatorin bei SWR4
Frl. Kiefer, Nachbarin, Mieterin, Folge 27 Henny Reinheimer, ? -
Herr Endenich, Betrunkener, später Gast im Hotel Goldener Schwan, Folge 27, 49 Peter Schmitz, ziemlich bekanntes Kölner Original, ? - ?
Herr Krausgrill, Präsident Gesangsverein "Harmonie", Verkehrs- und Verschönerungsverein, Vater vom Lehrbub Rudi, Folgen 8, 28, 32, 39, 40, 41, 42, 43, 44, 45, 46, 47, 48, 49, 50, 51 Karl Brake, ? - ?
Rektor Diefenbach, Alterspräsident Verein "Harmonie", Folge 28 Karl Heinz Peters, 28.08.1905 - 05.09.1990, Schauspieler und Autor, spielte mit in "Münchhausen" (mit Hans Albers), "Der rote Kreis", "Der grüne Bogenschütze"
Herr Pinsler, Präsident Gesangsverein, Dirigent, Folge 28, 39, 41 Niki Caroll
Anneliese Schubert, geborene Hesselbach, älteste Tochter von Babba und Mamma, verheiratet mit Hans Schubert, Mutter von Michael, Kläuschen (Alex?) und Karin (Folge 48 und 51), Folge 30, 51, im Nachspann des Buches "Babba" wohnt sie in Frankfurt, ihr Ehemann ist Kaufmann und heißt Schweizer Christl Pfeil (auch Pfeil-Münch), ? -  [in Harald Schäfers Buch nicht als Mitwirkende aufgeführt!]
Michael und Kläuschen (in Folge 51 Alex genannt), Zwillinge, Kinder von Anneliese Schubert geborene Hesselbach, Folge 30, 51 Jochen und Jürgen Hanke, nur als Kinderdarsteller aktiv
Frau Lindner, "Tutti", Freds Mutter, Folge 30, 37 Anneliese Teluren (Anna, Annelise Telluren?), 22.05.1914 (Wiesbaden) - ?, Schauspielerin, "Lindenstraße" ("Amelie von der Marwitz") u. a., s. a. Frl. Pippert, Folge 49
Die "Jungfer", Folge 30, in Folge 32 als Elke Liebenau identifiziert Karin Reschke, 17.09.1940 (Krakau) -, Schauspielerin und Autorin
"Der Mann", der Schlosser, Folge 31 Horst Breitenfeld, 1928 - ?, Synchronsprecher, u. a. "Hoss" in "Bonanza", Glücksdrache Fuchur in der Hörspielversion der "Unendlichen Geschichte" von Michael Ende
Dieter, Partygast, Existenzialist, Folge 32 Rolf Becker, 31.05.1935 (Leipzig), war verheiratet mit Sylvia Wempner, Sohn Ben Becker, "Die verlorene Ehre der Katharina Blum", "Engels und Consorten" u. v. a.
"In aller Freundschaft", "Ein Fall für Nadja"
Bürgermeister Hagenbuch, Folge 32, 39, 40, 41 Willi Biondino, 01.04.1894 - ?, Schau- und Puppenspieler
Herr Liebenau, Vater von Elke, "Pädagoge", Folge 32, 42 Paul Walter Jacob, 26.01.1905 (Duisburg) - 20.07.1977 (Schwäbisch Hall), Intendant in Dortmund, Schriftsteller, Regisseur und Leiter eines Exiltheaters in Südamerika (in der NS-Zeit)
Frau Elisabeth Liebenau, Folge 32, 40 Lieselotte Quilling, 24.11.1921 (Frankfurt) - ?, Schauspielerin, s. a. Frau Petersen (ab Folge 48)
Günter, Sohn von Bürgermeister Hagenbuch, Folge 32 Toni Mag
Portier im Hotel in Cannes, Folge 33 Ernst Altmann, Schauspieler und Regisseur
Hotelier Lebrouille, Folge 33 Manfred Schäffer, 15.05.1900 (Dresden) - 01.04.1978 (Hamburg), Opernsänger, Regisseur, Dramaturg, Schauspieler, Übersetzer
André Lebrouille, Sohn, Folge 33 Chris Dankus
Nicole Lebrouille, Tochter, Folge 33 Marianne Lutz, geboren 1939, Synchronsprecherin
(Bilder aus Folge 33)
Amerikaner, Reporter New York Times, Begleitung von Pini, Folge 33
Charles/Charlie/Chaz Hickman, in den 60ern Radio-DiscJockey beim AFN, Moderator der Fernsehsendung "Beat Beat Beat",
ein amerikanischer Spielfilm(?)
Onkel Heinrich, Mammas Bruder, "Ich bin kein Redner", Folge 34, 40 Karl Rühl
Tante Luise, Onkel Heinrichs Frau seit 35 Jahren, davor mit Babba fast verlobt, Folge 34, 40 Traute Großgarten [in Harald Schäfers Buch nicht als Mitwirkende aufgeführt!]
Lilo, Tochter von Heinrich und Luise, ca. 19 Jahre, Folge 34, 41 Ursula Zimmermann
Herbert Strohschneider, Verlobter von Lilo, Folge 34 Sepp Kraus
Herr Pollenried, Besitzer eines Massage- und Gymnastikinstitutes, Folge 35 Richard Haller, 25.03.1925 (Innsbruck) - 01.10.1983 (Bonn), "Wenn süß das Mondlicht auf den Hügeln schläft", Titelrolle in "Der Bucklige von Soho", "Die blaue Hand" u. v. m.
Frl. Ulla Castell, Angestellte und Verlobte von Herrn Pollenried, Folge 35 Eva-Maria Werth, 1937 -, Schauspielerin und Synchronsprecherin, Mutter der Synchronsprecher Melanie Hinze und Julian Haggegé
Brigitte, Ersatz von Frau Siebenhals, Folge 35 und 36 Anneliese Benz, ca. 1930, verheiratet mit Ludwig Thiesen, deutsche Stimme von Speedy Gonzales, "Der fröhliche Weinberg" u. v. a.
Frau Dr. Becker, Intimfeindin von Mamma, Folge 36, 42 Liselotte Bettin
Apotheker, Bären-Apotheke, Folge 36 Egon Zehlen, um 1909 - 16.11.1966, Schauspieler
Kunde in Bären-Apotheke, Folge 36 Heinz Pielbusch
Polizist, Folge 19, 27, 37, 50, 51
Herbert Pohle, 09.06.1924 (Hennef/Söven) - 27.06.1990 (Biberach/Riss), Schauspieler
1946-50 Schauspielerausbildung in München und Frankfurt,
1950-60 Engagements am Frankfurter Staatstheater, Kleinem Theater Heilbronn, Stadttheater Chur, Loreley-Festspiele, Theater am Roßmarkt
1962 Pharmareferent
1981 Erkrankt an Parkinson
1983 Ruhestand
ab 1987 diverse Klinikaufenthalte
verheiratet mit Ulrike, geb. Schenk, Sohn Alexander
Jenny Ems, Babbas "Freundin", Erpressungs-"Opfer", Folge 38 Christiane Maybach, 14.03.1932 (Berlin) - 12.04.2006 (Köln), in den 60ern als "deutsche Marylin Monroe" bezeichnet, Schauspielerin, Kabarettistin (u. a. mit Erich Kästner, Münchner Lach- und Schießgesellschaft), Synchronsprecherin, seit 1994 in "Unter Uns" in RTL.
Film "Des Satans nackte Sklavin" (1959) mit Horst Frank, von da an konnte es nur aufwärts gehen, z. B. mit den Hesselbachs.
Spielte u. a. mit Heinz Rühmann, Romy Schneider, Maria Schell, Eddie Constantine, drehte mit Fassbinder "Faustrecht der Freiheit" und "Belin Alexanderplatz".
Kommissar alias "Dr. Schuss", Folge 38, [in Harald Schäfers Buch fälschlicherweise als Arzt aufgeführt!] Walter Morbitzer, ? - ?, Dramaturg und Schauspieler
Polizist, Folge 38 Georg Lobewein, geboren in Bad Kreuznach, Schauspieler am Staatstheater Mainz, gestorben 1989 oder 1990
Heidi Dudenrod, Fotografin, Klassenkameradin von Mamma und Luise, Folge 40, [in Harald Schäfers Buch als "Die Frau" aufgeführt] Helene Klostermann
Heidi Dudenrods Sohn und Sekretär, Folge 40 Günter Dybus, Synchronsprecher, u. a. in "Spaß am Dienstag" (ARD) [in Harald Schäfers Buch nicht als Mitwirkender aufgeführt!]
Hildegard Schmalfeld, Klassenkameradin von Mamma und Luise, Folge 40 Otti Ottmar, ? - 28.04.1974, Schauspielerin und Sängerin
Hotelbesitzer, Folge 40 Erwin Scherschel
Berthold, Neffe von Dirigent Pinsler, Praktikant in Tokio, Folge 41 Harald Schäfer, 15.01.1931 (Schotten-Burkhards) - 20xx, Regisseur,  Co-Regisseur und Schriftsteller
 
Regisseur des Fernsehinterviews, Folge 42 Harald Schäfer, Regisseur und Co-Regisseur
Frl. Nettelbeck, Folge 42 Elisabeth Wiedemann, 08.04.1926 (Bassum), später als "dumme Kuh", Ekel Alfred Tetzlaffs Frau in "Ein Herz und eine Seele" bekannt geworden
spielte auch im vierten Kinofilm mit als Sekretärin Jutta Schäfer
Frl. Schaaf, Folge 42 Hannelore Wahl
Frau Braun, Folge 42 (Margarethe) Grete Binter (auch fälschlicherweise "Binder" geschrieben), s. a. Frau Dr. Moosbauer
Dezernent, später pensioniert, , Folge 42 Max Noack, 24.01.1905 (Berlin) - 13.05.1971(Darmstadt), Schauspieler und Regisseur [in Harald Schäfers Buch nicht als Mitwirkender aufgeführt!]
Frau Trudi Plischke, Hotel- und Restaurantbesitzerin,
Stadträtin, Folgen 43, 44, 45, 46, 47, 48, 49, 50, 51

2007: Mit Ehemann Klaus Sonnenschein (links)
und Gerhard Friedrich auf Tournee mit der
Komödie "Herbstzeitlose" von Andreas Fritjof.
Edith Hancke, 14.10.1928 (Berlin) - , verheiratet mit Schauspieler Klaus Sonnenschein, viele Film- und Fernsehrollen ("Ein Mann will nach oben", ...), früher auch Kabarett, z. B. ab September 1952 bei den Berliner "Stachelschweinen" zusammen mit Wolfgang Neuss und Günther Pfitzmann.
Filme:
- "Kleine Leute mal ganz groß" (1958 mit Gustav Knuth und Bibi Johns)
- "Natürlich die Autofahrer" (1959 mit Heinz Erhardt und Peter Frankenfeld)
- "Am Sonntag will mein Süßer mit mir segeln geh'n" (1961, Harald Juhnke, Elma Karlowa)
- "Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett" (1962, Titelrolle, mit Heinz Erhardt und Harald Juhnke)
- "Das große Glück" (1967 mit Marika Kilius und Hans-Jürgen Bäumler)
- "Otto ist auf Frauen scharf" (1968 mit Gunther Philipp, Willy Millowitsch und Heinz Erhardt)
- "Charleys Onkel" (1969 mit Gustav Knuth, Gunther Philipp, Willy Millowitsch, Heinz Erhardt und die Insterburgs)
- "Warum hab ich bloß Ja gesagt?" = "Der liebestolle Schlafwagenschaffner" (1969 mit Peter Weck, Heinz Erhardt, Willy Millowitsch und Terry Torday)
- "Unser Willi ist der Beste" (1971 mit Heinz Erhardt, Jutta Speidel und Henry Vahl)
- "Die seltsame Gräfin", "Unsere Tante ist das Letzte" (1973 mit Eddi Arent, Willy Millowitsch und Gisela Schlüter)

Zusammen mit ihrem Mann bekam sie im August 2006 den "Goldenen Vorhang" des Berliner Theaterclubs für die beliebtesten Schauspieler der Theatersaison 2005/2006.

Hotelbesitzer Noll, Folge 43, 44, 45 Karl Weinlein, 29.10.1887 (Aschaffenburg) - Januar 1973 (Kassel), Schauspieler, Regisseur
Bürgermeister Sulzmann, Folge 43, 44, 45, 46, 47, 48, 49, 50, 51 Peter Böhlke , 03.08.1926 (Danzig) - ?
Schauspielerin Katti Kallenborn, Folge 43 Marlene Rahn, 17.01.1943 (Elmshorn) -, Schauspielerin, Sängerin, Tänzerin
Regisseur R. Kötzing, Folge 43 Wolfgang Amerbacher, gestorben 1971
(Bilder aus Folge 43)
Kameramann, Folge 43 Dieter Möbius
Dr. Moosbauer, Stadrat, erst Polizei-, dann Kulturdezernent, Folge 43, 44, 45, 46, 47, 48, 49, 50, 51 Fritz Strassner , 23.11.1919 (München) - 07.02.1993 (München), Schauspieler, "Die seltsamen Methoden des Franz Josef Wanninger" (mit Beppo Brem) und etliche bayerische Komödien
Bank-Prokurist Detlef Petersen, Stadtrat, Baudezernent, Folge 43, 44, 45, 46, 47, 48, 49, 50, 51 Uwe Dallmeier, s. a. Kriminalassistent Becker
Pförtner, Folgen 43, 44, 45, 46, 47, 49, 50 Reno (Regnauld) Nonsens, studierter Diplomvolkswirt, ewiger Junggeselle, geboren 03.04.1919 in Straßburg als Regnauld Seyfarth, gestorben 27.09.2001 in Frankfurt/Main, "Blauer Bock" zusammen mit Lia Wöhr und Heinz Schenk, seit 1951 für rund 30 Jahre Kabarettist (auch manchmal Klavier spielend) bei der Frankfurter "Die Schmiere - das schlechteste Theater der Welt" (zeitweise nur rund hundert Sitzplätze!)
spielte auch im vierten Kinofilm mit als technischer Leiter Zimmermann und im Schmidt'schen Film "Der ideale Untermieter" (1957)
Juliane Reiner, kurzzeitig Sekretärin von Bürgermeister Sulzmann, später Ehefrau von Hauptmann Stroitz, Folge 44 Marianne Borck (auch fälschlicherweise als "Bork" geschrieben)
Hauptmann Stroitz, Pächter von "Forst 68", späterer Ehemann von Juliane Reiner, Folge 44 Rudolf (Heinrich) Krieg, 02.02.1927 (Neustadt/Weinstraße) - 1988, Schauspieler, Regisseur, Inspizient, verheiratet mit Eva Kotthaus
Erster Chef von Juliane Reiner, Folge 44 Kurt W. Schoenewolf (Schönewolf ?), Schauspieler
Zweiter Chef von Juliane Reiner, Folge 44 Alfred Böckel, 1925 (Berlin) - ?
Brigitte (Biggy) Hoxhohl, das "Mündel", spätere Frau Moosbauer jr., Folge 45 Witta Pohl, 01.11.1937 (Königsberg) -, "Diese Drombuschs" etc., zeitweilig mit Charles Brauer verheiratet
Claudi, Biggy Hoxhohls Freundin, Folge 45 Ilona Grübel, 23.09.1950 (München) - , "Schwarzwaldklinik" u. a.
Klaus, Sohn von Dr. Mossbauer, zuerst Medizinstudent, dann Journalist, später mit Biggy Hoxhohl verheiratet, Folge 45 Claus Ringer, 19.03.1943 (München) -, Schauspieler ("Sonderdezernat K1") und Synchronsprecher
Baron von Rantrup, eigentlich Erich Knell, vorbestrafter Heiratsschwindler und Betrüger, Folge 46 Götz von Langheim, 1931 (Berlin) - ?, verheiratet mit Blanche Aubry, Schauspieler u. a. "Holocaust"
Frau des Baron von Rantrup, eigentlich Marion Brennicke, Betrügerin, Folge 46 Gisela Uhlen, 16.05.1919 (Leipzig) - 16.01.2007 (Köln), zeitweise verheiratet mit Wolfgang Kieling, Mutter von Susanne Uhlen
Michael Redlitz, genannt "Mic", Neffe von Trudi Plischke,
Schöpfer multilateraler Kunstwerke, Folge 47
Ralph Persson, ? - ?, bei den "Unverbesserlichen" Freund der Tochter
Film "Wenn man baden geht auf Teneriffa" (1964, mit Heinz Erhardt und Peter Kraus)
Ulla Fromm, spätere Frau von "Mic", Kellerkünstlerin, Regieassistentin bei Gründgens, Folge 47 Sabine Eggerth, 09.06.1943 - , wohl das erste Mal (äußerst positiv!) aufgefallen in der Verfilmung von Erich Kästner's "Pünktchen und Anton" (1954), Synchronsprecherin, u. a. jahrelang Standardstimme für Barbra Streisand
"Salto Mortale"
Thomas Faulstroh, Elektrikerlehrling, Theaterliebhaber, Beleuchter, Folge 47
Bild von Anfang 2007
Heinz Kraehkamp, auch Heinz-Werner, später auch Karl-Heinz, 26.12.1948 (Wixhausen/Darmstadt), Ausbildung zum Stuntman in der Cascadeurschule Paris, spielte in RTL in "Abschnitt 40" und "Im Einsatz", "Bulle von Tölz", "Ein Fall für Zwei", "SK Kölsch", "Balko", "Die Wache", "Eine Frau wird gejagt", Tatort "Zwei Flugkarten nach Rio" (1976), der unter dem Titel "Schmutziges Gold" (Untertitel: "Die Blutspur führt nach Rio") auch als Video veröffentlicht wurde, weitere Rolle: Liesel Christ.
Tatort "Janus" (2004).
Karin, Enkelin von Mamma und Babba (nennt ihn "O"), Tochter von Anneliese Schubert geborene Hesselbach, "Schuberts Unvollendete", Folge 48, 51 Astrid Frank, 09.08.1944 (Berlin, 09.08.1945?) - , Schauspielerin und Regissseurin, eigentlicher Name: Eike Pulwer,
Filme wie "Urlaubsreport"
Günther Sohms, Kleinkrimineller, Freund von Enkelin Karin, Folge 48 Jürgen Dräger (manchmal auch "Draeger" geschrieben), 02.08.1940 (Berlin-Schöneberg), Schauspieler, Schriftsteller, Illustrator [in Harald Schäfers Buch als Joachim aufgeführt!]
Frau Prokurist Petersen, Folge 48, 51 Lieselotte Quilling, s. a. Frau Liebenau
Frau Dr. Moosbauer, Folge 48, 50, 51 Grete Binter, s. a. Frau Braun
Frl. Pippert, Sekretärin des Bürgermeisters, Folge 49 Anneliese Teluren, s. a. Frau Lindner
Herr Klotz, Besitzer des Hotels Goldener Schwan, Folge 49 Ado Riegler, 25.07.1906 (Wiesbaden) - 20.01.1988, Schauspieler, u. a. "Gustav Adolfs Page", "Ein Sommer, den man nie vergißt" (1959, mit dem ca. dreijährigen Sascha Hehn!), verheiratet mit Marina Eginhart
Page Hotel Plischke, Folge 49 Karl Hans Meuser, s. a. Ernst
Rosi, Tochter des Hotelbesitzers Klotz, spätere Frau Niebüll, Folge 49 Gudrun Mebs, 1944 (Frankfurt) -, Jugendbuchautorin und Schauspielerin
Denise LeFur, Französin, Logiergast bei den Hesselbachs beim Folklore-Festival, Folge 50 Felicitas Ferber
Jacky Wilson, Amerikaner, Mitglied Country-Gruppe, Logiergast bei den Hesselbachs beim Folklore-Festival, Folge 50 Ralph René Clemente [in Harald Schäfers Buch nicht als Mitwirkender aufgeführt!], evtl. identisch mit dem amerikanischen Sänger und Schauspieler René Clemente, 02.07.1950 (El Paso)
Rolf Dengler, Neffe von Kaufhausbesitzer Dengler, Student in Hamburg, Folge 51 Gunter Schrenk, 08.05.1941(Meissen) -, Schauspieler [in Harald Schäfers Buch nicht als Mitwirkender aufgeführt!]

Hesselbach-Seite

Zum Kopf der Seite

Hobby-Seite

Startseite

(www.zelczak.com/hesselbp.htm)